• Startseite
Samstag, 18 Mai 2019 12:51

Rettungsschwimmer trainieren den Ernstfall in Schwaz

Da bei einer im Wasser treibenden Person Zeit eine entscheidende Rolle spielt, werden seit einigen Jahren bei Einsätzen der Rettungsschwimmer diese auch mit Hubschraubern zum Einsatzort gebracht.

Um den Umgang mit dem Fluggerät im Ernstfall zu beherrschen, fand heute die jährliche Hubschrauberübung des Wasserdienstes statt. Nach Einweisung am Hubschrauber folgte im ersten Teil das richtige Einweisen des Fluggerätes am Landeplatz und das Verhalten beim Ein- und Aussteigen. Im zweiten Teil wurde eine Bergeübung am Inn durchgeführt. Die Rettungsschwimmer wurden zum Einsatzort eingeflogen und bargen eine im Wasser treibende Person auf das Feuerwehrboot. Im Anschluss wurde die Bergung aus einem Teich trainiert.

An der Übung waren 8 Rettungsschwimmer der Feuerwehr Schwaz sowie 3 Mann der Wasserrettung Schwaz beteiligt, um die organisationsübergreifende Zusammenarbeit zu festigen.

Herzlicher Dank gilt den Grundeigentümern der Landeplätze, dem Landesfeuerwehrverband Tirol, dem Bezirksfeuerwehrverband Schwaz sowie der Crew der Heli Tirol.

Text und Bilder: Stadtfeuerwehr Schwaz

Gelesen 199 mal