• Startseite
Mittwoch, 15 Mai 2019 10:02

FF Eben stellt sich der technischen Leistungsprüfung

Am Samstag, den 11. Mai 2019, absolvierten gleich zwei Gruppen der Feuerwehr Eben am Achensee bei widrigsten wetterlichen Bedingungen die „Leistungsprüfung – Technische Hilfeleitung in Bronze“  am Parkplatz des Freizeitzentrums Atoll in Eben am Achensee.

Die Vorbereitungen dafür begannen bereits im Herbst 2018, um die umfangreichen Voraussetzungen aller teilnehmenden Feuerwehrmitglieder erfüllen zu können. So wurde ein eigener 16h-Erste-Hilfe-Kurs organisiert (ein nochmaliger großer Dank hierfür an das Rote Kreuz-Bezirksstelle Schwaz) und bis kurz vor der Abnahme der eigentlichen Leistungsüberprüfung mussten noch einige den technischen Grundlehrgang an der Landesfeuerwehrschule in Telfs absolvieren.

 

Anfang Februar, 3 Monate vorher der eigentlichen Prüfung, starteten dann die wöchentlichen Übungen zur Leistungsüberprüfung. So wurden alle Teilnehmer intensiv darauf vorbereitet, folgende drei wesentliche Punkte zu erlernen:

·         Gerätekunde: Hierbei muss von jedem Mitglied der Gruppe bei geschlossenen Geräteräumen die Lage von jeweils drei Einsatzgeräten exakt dem Hauptbewerter gezeigt werden. Über 100 verschiedenen Geräte, auf zwei Einsatzfahrzeuge (RFA sowie TLFA) verteilt, umfassen die Bereiche technische Hilfeleistung, Verkehrsabsicherung, Erste Hilfe und diverse Löschgeräte.

·         Schriftliche und mündliche Prüfung der Gruppenkommandanten während des Bewerbes und

·         die eigentliche Einsatzübung, bei der wie bei praktischen Verkehrsunfälle auf der Straße, besonders auf die Verkehrsabsicherung, Aufbau von Beleuchtung, Erstellung eines Brandschutzes sowie die Befreiung eingeklemmter Personen Wert gelegt wird.

 

Es wurde nicht nur an den jeweiligen Übungsabenden geprobt, sondern auch zuhause gelernt und in so manch freier Stunde wurde das Gerätehaus von den Kameraden zusätzlich aufgesucht, um z.B. die Gerätekunde noch zu vertiefen.

 

Die Mühe wurde belohnt und unter den strengen Blicken des Bewerterteams aus dem Bezirk Schwaz wurde bei strömendem Regen an diesem Samstag die Leistungsprüfung positiv absolviert. So schaffte die Gruppe 1 mit sensationellen 05:41 Minuten und 4 Fehlerpunkten, die Gruppe 2 mit exakt 06:00 Minuten und nur 2 Fehlerpunkten, das langersehnte Abzeichen.  Mit Argusaugen wurde die ausgezeichneten Leistungen auch von Bgm. Josef  Hausberger, Bez.Kdt Jakob Unterladstätter, Bez.Kdt. Stv. Hansjörg Eberharter sowie dem Kommando der Feuerwehr Eben am Achensee und einigen wetterfesten Zuschauern und Schlachtenbummlern aus der Bevölkerung und anderen Feuerwehren beobachtet.

 

Im Zuge eines gemeinsamen Essens wurden im Freizeitzentrum „Atoll“ die Abzeichen und die Urkunden von den Ehrengästen an die vollkommen durchnässten Teilnehmern überreicht. Ein zusätzliches Highlight an diesem Abend war weiters die Übergabe eines besonderen Geschenks der FF Schwaz an die FF Eben am Achensee für die Unterstützung beim Brand des Altenwohnheimes in Schwaz im November des Vorjahres.

 

Das Kommando der Feuerwehr Eben am Achensee gratuliert nochmals allen Teilnehmern.

 

Text und Bilder: FF Eben

Gelesen 71 mal
Mehr in dieser Kategorie: « 132. Bezirks-Feuerwehrtag in Strass