• Startseite
Montag, 10 Juni 2024 16:03

60. Landesfeuerwehr - Leistungsbewerb in Zell am Ziller

3.000 Feuerwehrleute bei Bewerb im Zillertal

Zell am Ziller Der Landes-Feuerwehr-Leistungsbewerb ist das Highlight im Tiroler Feuerwehrkalender, bei dem in diesem Jahr 3.000 Feuerwehrmitglieder aus allen Bezirken Tirols und Gästegruppen aus Vorarlberg, Salzburg, Südtirol und Bayern an den beiden Wettbewerbstagen zeigten, wofür sie sich monatelang vorbereitet haben.

Die Feuerwehr Zell am Ziller arbeitete zusammen mit der Gemeinde und dem Landes-Feuerwehrverband daran, optimalste Bedingungen für den Wettbewerb zu schaffen und auch abseits der Bewerbs-Bahn ein entsprechendes Rahmenprogramm zu bieten. Dadurch wurde Zell am Ziller für zwei Tage zum Zentrum der Feuerwehren in Tirol - Spitzenleistungen auf den Bewerbs-Bahnen und im Staffellauf waren vorprogrammiert.

Wettkämpfe um Podestplätze und Leistungsabzeichen

Vom Aufbau der Saugleitung bis hin zum Strahlrohr war das Können der Tiroler Feuerwehrleute am Wochenende gefordert. In Teams aus neun Kameraden standen sie sich in Wettkämpfen gegenüber. Schnelligkeit konnten sie unter anderem bei einem 400-Meter-Staffellauf unter Beweis stellen. Die Bewerbs-Gruppen kämpften um Leistungsabzeichen in Bronze und Silber sowie um Podestplätze in verschiedenen Wertungsklassen. Auch 24 Wettkampfgruppen aus dem Bezirk Schwaz nahmen am Bewerb teil, wo sich Bezirkskommandant Hansjörg Eberharter sehr stolz zeigte.

Fire Cup 2024

Am Samstag-Nachmittag startete der Höhepunkt des Bewerbs, der „Firecup“. Die besten 24 Gruppen des Vorjahres traten hier im K.O.-Bewerb gegeneinander an. Diesen konnte die Gruppe „Sillian 1“ vor „Huben im Ötztal 1“ für sich entscheiden.

Neuer Landesrekord beim Löschangriff

„Huben im Ötztal 1“ steigerte sich beim Fire Cup in jeder Runde und im Halbfinale konnte die Gruppe einen neuen Landesrekord mit einer Zeit von 28,78sec – Fehlerfrei aufstellen.

Kameradschaft und Miteinander im Fokus


Zur Schlussveranstaltung konnten zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Feuerwehr, darunter Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler, Sicherheits-Landesrätin Astrid Mair, Bürgermeister der umliegenden Gemeinden, Präsident des österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes Robert Mayer in Zell am Ziller begrüßt werden. Landesfeuerwehrkommandant Jakob Unterladstätter, LHStv. Josef Geisler und Bgm. Robert Pramstrahler lobten in ihren Ansprachen die Leistungen der Teilnehmer sowie der Bewerter und die hervorragende Organisation durch die Feuerwehr Zell am Ziller. Sie gratulierten den Landessiegern zu ihrem Erfolg und allen Gruppen für ihre erfolgreiche Teilnahme am Landesfeuerwehr-Leistungsbewerb.

Ein großer Dank ergeht an die Freiwillige Feuerwehr Zell am Ziller für die mustergültige Organisation und abwicklung des Bewerbes.

Hier geht´s zur Ergebnisliste: Ergebnisliste 60. LFLB Zell am Ziller – Landes-Feuerwehrverband Tirol 

Zu Guter Letzt ist hier noch die Öffentlichkeitsarbeit zu erwähnen: Unter der Leitung von Anton Wegscheider (LFV Sachgebiet ÖAR) standen insgesamt 13 Kameraden (davon 8 aus dem Bezirk Schwaz) zur Verfügung, davon 3 Fotografen die unzählige hochprofessionelle Bilder machten und das restliche Team die den Landesbewerb via 13 Stunden LIVE-Stream hinaus in die Welt übertrugen. Eine tolle Leistung dieses Teams.

Bilder & Text: BFV Schwaz Martin Ludwig, Marcel Kreidl & Florian Galler LFV Würtenberger und Tschuggnall

Gelesen 894 mal

Notrufnummern

Feuerwehr 122
Polizei 133
Rettung 144
Vergiftungszentrale +431 406 4343
Gehörlosen Notruf-SMS 0800 133 133

(c) Copyright BFV Schwaz
Alle Rechts vorbehalten.