• Startseite
Montag, 04 September 2023 16:10

Einweihung des Einsatzzentrum´s Tux

Tux – Nach dem gemeinsamen Einzug, im Juni vom Rotem Kreuz und der Freiwilligen Feuerwehr wurde am 02.09.2023 bei strahlendem Sonnenschein die Einweihung des Einsatzzentrum´s Tux mit Landeshauptmann Anton Mattle und vielen Ehrengästen gefeiert. Man nahm die Einweihung auch als Anlass um das 125-jährige Bestehen der Feuerwehr Tux zu feiern.

Der Festakt begann mit dem Einzug der Bundesmusikkapelle Tux, den Tuxer Schützen und den Einsatzorganisationen. Nachdem Landeshauptmann Anton Mattle beim landesüblichen Empfang die Fronten abgeschritten hatte, zelebrierte Feuerwehrkurat Edi Niederwieser die heilige Messe und segnete das bisher größte Bauprojekt der Gemeinde Tux.


Auf einer Grundstücksgröße von 3098m² mit einer Baumasse von (lt. ÖNORM) 9200m³ und einer Nutzfläche von 1760m² Endstand eine Einsatzzentrum das Land auf und Land ab seines gleichen sucht. Gesamt stehen den Blaulichtorganisationen 9 Garagen für Einsatzfahrzeuge, eine Waschbox, Sanitärräume, Umkleiden, Lager- & Bereitschaftsräume, Schulungsraum, Aufenthaltsbereiche, Jugendräume und Werkstätten zur Verfügung.


Nachdem Segen vom Dekan Edi, bedankte sich Kommandant Benjamin Stöckl bei allen mitwirkenden, die an dem Projekt beteiligt waren, und übergab die Gastgeschenke zum 125-jährigen Bestehen.


Im Anschluss folgten die Ansprachen der Ehrengäste und der Einsatzorganisationen. Dr. Daniel Rainer, Landesfeuerwehrinspektor Alfons Gruber, Bürgermeister Simon Grubauer und Landeshauptmann Anton Mattle.


Die Gemeinde Tux nahm auch diese Veranstaltung zum Anlass um 4 Tuxer(innen) zu Ehren:
Anna Goldmann, Franz Erler, Bernhard Kofler und Dekan Edi Niederwieser erhielten Auszeichnungen für ihr tun, zum Wohle der Gemeinde.


Nachdem gemeinsamen Mittagessen wurden die Anwesenden durchs Einsatzzentrum geführt. Am Nachmittag folgte der Tag der offenen Türen mit großem Rahmenprogramm, zu dem viele Gemeindebürger und Feuerwehren aus Nah und Fern kamen:

  • Rettungshubschrauber Alpin 5Drehleiter Feuerwehr Ramsau
  • Brandschutzcontainer der Feuerwehr Schwaz
  • Katastrophen LKW Roten Kreuz
  • Schauübungen der Jugendfeuerwehr, der Polizeihundestaffel und der Feuerwehr Tux gemeinsam mit dem Roten Kreuz
  • Geführte Touren durchs Einsatzzentrum


Zu Guter Letzt möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal bedankten, bei allen an dem Projekt Beteiligten. Sowie allen die an diesem Tag mitgewirkt haben – Der Bundesmusikkapelle Tux, der Schützenkompanie und beim FC Tux für die hervorragende Verköstigung über den ganzen Tag und bei den Tuxer Bäuerinnen für Kaffee und Kuchen.

Gelesen 1002 mal

Notrufnummern

Feuerwehr 122
Polizei 133
Rettung 144
Vergiftungszentrale +431 406 4343
Gehörlosen Notruf-SMS 0800 133 133

(c) Copyright BFV Schwaz
Alle Rechts vorbehalten.