• Startseite
Sonntag, 18 April 2021 17:06

Flughelfer-Lehrgang an der Landesfeuerwehrschule in Telfs

Donnernde Rotoren über der Landesfeuerwehrschule in Telfs: vom 14. bis 16. April fand dort der Flughelferlehrgang – natürlich unter Einhaltung der Covid-19 Schutzmaßahmen – statt.

 

Flughelfer aus dem ganzen Land, davon 2 Mitglieder aus dem Bezirk Schwaz, frischten dabei ihr Wissen rund um das Sachgebiet Flugdienst wieder auf. Am Programm standen verschiedene Übungseinheiten, wie Personen- und Materialtransporte oder das Einweisen per Handzeichen oder Funk bei der Wasseraufnahme mit Löschwasserbehältern. Dafür standen mehrere Hubschrauber verschiedenster Typen und Betreiber zur Verfügung.
Ebenfalls erprobt wurde der Einsatz des Abrollbehälter „E-BRAND“ der Feuerwehr Schwaz. Dieser hat ein Fassungsvermögen von 21.000 Litern und kann neben seiner eigentlichen Bestimmung beispielsweise auch bei Waldbrandeinsätzen als Wasserentnahmestelle eingesetzt werden. Auch die direkte Entnahme von Löschwasser per Hubschrauber wurde im Zuge des Lehrganges erfolgreich getestet und kam auch bei den Hubschrauberbesatzungen sehr gut an.
Insgesamt waren es spannende drei Tage für die Flughelfer des Landes, die nun mit ihrem aufgefrischten Wissen wider bereit für den nächsten Einsatz sind.

Bilder: Flugdienst BFV Schwaz

Gelesen 140 mal