• Startseite
Freitag, 29 März 2019 15:56

Großbrand für die Feuerwehren des Zillertales in Aschau i. Z.

Am Donnerstag, den 28. März wurden die Feuerwehren Aschau i. Z. und Stumm um kurz nach 14 Uhr zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand im Bereich Aufenfeldweg – Gemeinde Aschau i. Z. alarmiert.

 

Unverzüglich rückte der Kommandant von Aschau, OBI Roland Klocker, als Einsatzleiter zum Einsatzort aus. Noch auf der Anfahrt ließ Einsatzleiter Klocker neben seinen Kräften und der Drehleiter Stumm auch die Nachbarfeuerwehren Zell und Kaltenbach, sowie die Kameraden aus Ried und das Atemschutzfahrzeug aus Schwaz nachalarmieren.

Das Dach und die Außenfassade eines Zubaus zu einem Gewerbebetrieb standen bereits in Vollbrand.
Durch den massiven Einsatz von Atemschutztrupps konnte der angrenzende Gewerbebetrieb gerettet werden. Brand aus konnte bereits nach 90 Minuten gegeben werden. Mit Nachlöscharbeiten waren die Feuerwehren jedoch bis 18 Uhr beschäftigt.

Personen kamen keine zu Schaden. Die Schadenhöhe kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden. Die Brandursache ist derzeit Stand der polizeilichen Ermittlungen.

Die Landesstraße war aufgrund des Einsatzes bis 17 Uhr erschwert passierbar.

Insgesamt standen die 7 Feuerwehren mit 17 Fahrzeugen und knapp 100 Mitgliedern im Einsatz. Weiters anwesend war die Polizei mit drei Streifen und das Rote Kreuz mit zwei Fahrzeugen und 5 Personen.

Gelesen 304 mal