• Startseite
Freitag, 24 Juni 2022 18:10

Blitzschlag löst 2-tägigen Löscheinsatz aus

Ein Blitz schlug am 21.06.2022 kurz nach 17:00 Uhr oberhalb der Ahornachalm in Mayrhofen in einem Baum ein.
Die Feuerwehren aus Mayrhofen, Brandberg und Schwarz bekämpft den Brand im steilen, unwegsamen Gelände auf 1800m Seehöhe unterstützt durch 2 Hubschrauber.

 

Mayrhofen – 21.06.2022
Um 17:12 Uhr wurde die Feuerwehr Mayrhofen zu einem vermeintlichen Waldbrand oberhalb der Ahornachalm alarmiert. Bereits nach kurzer Zeit bestätigte sich die Alarmierung. Ein kurz zuvor durchgezogenes Gewitter dürfte der Auslöser gewesen sein.
Der durch Blitzschlag in Brand geratener Baum befand sich in sehr unwegsamen und durchaus steilen Gelände und ist mit schwerem Gerät und Mannschaft vom darunterliegenden Talboden nicht zugänglich.
Deshalb wurde der Hubschrauber Libelle Tirol, die Feuerwehr Brandberg, Schwarz sowie die BF Innsbruck zur Unterstützung nachalarmiert.
Für die Brandbekämpfung aus der Luft wurde am gegenüberliegenden Berg im Bereich Steinkogel auf knapp 1300m Seehöhe ein 3.000 Liter Löschwasserbecken aufgestellt.
Von dort aus erfolge der Löschangriff mittels Hubschrauber und einen 250 Liter Löschwasserbehälter (Bambi).  Nach mehreren Wasserabwürfen über der Brandstelle konnte schließlich Mannschaft und Gerät mittels Tau zur Brandstelle geflogen werden um am Boden mit der Brandbekämpfung am Biden beginnen. Die Bedingungen vor Ort gestalteten sich äußerst schwierigen und mussten gegen 20:00 Uhr wieder abgebrochen werden da ein weiteres schweres Gewitter mit Hagel eingesetzt hatte. Ein Teil der Mannschaft konnte noch rechtzeitig von der Brandstelle zurück zum Steinerkogel geflogen werden, 2 Mann mussten jedoch das Gewitter am Brandort aussetzen da es aufgrund des Hagels nicht möglich war einen weiteren Personenflug am Tau durchzuführen.
Die Libelle Tirol konnte gegen 21:00 Uhr nach Abklingen des Gewitters die beiden Feuerwehrmänner mittels Tau vom Brandort zurück zu Steinerkogel fliegen. Der Einsatz wurde daraufhin abgebrochen und am Folgetag fortgesetzt.

Da auch am Folgetag keine guten Wetterbedingungen vorhergesagt wurden entschied man sich bereits um 06:00 Uhr morgens mit 2 Hubschraubern den Löscheinsatz aus der Luft und mit Bodentruppen fortzusetzen. Die Wetterverhältnisse waren glücklicherweise stabil, so konnte gegen 10:30 Uhr „Brand aus“ gegeben werden.

Im Einsatz standen:
Freiwillige Feuerwehr Mayrhofen, Brandberg und Schwaz, BF Innsbruck
BFI Schwaz, BFK Stv. Schwaz & AK Mayrhofen
Hubschrauber Libelle Tirol, Wucher
PI Mayrhofen

 

 

Bilder BFV SCHWAZ, FF Mayrhofen
Zillertalfoto.at (Markus Sporer)
https://www.youtube.com/watch?v=hHDjXdM4tlY 

 

Bericht - Team ÖA BFV Schwaz
Abschnitt Mayrhofen
OLM Eberharter Rene

Gelesen 275 mal

Notrufnummern

Feuerwehr 122
Polizei 133
Rettung 144
Vergiftungszentrale +431 406 4343
Gehörlosen Notruf-SMS 0800 133 133

(c) Copyright BFV Schwaz
Alle Rechts vorbehalten.