Samstag, 14 April 2018 15:35

109 Florianis übten in Schlitters

geschrieben von

Bei herrlichem Frühlingswetter hielten 8 Feuerwehren des Abschnittes Fügen mit 16 Fahrzeugen und 109 Mitgliedern die jährliche Abschnittsübung ab.

 

 

Die Übungsvorbereitung oblag dieses Jahr der Freiwilligen Feuerwehr Schlitters und diese ließ sich einiges einfallen.

So galt es für die Feuerwehren 3 Einsatzszenarian abzuarbeiten. Dazu zählen neben dem Brand einer Lagerhalle auch die Bergung eines verunfallten Paragleiteres und die Bergung mehrere Erdbebenopfer.

Szenario 1 - Brand einer Lagerhalle

In einer Lagerhalle brach ein Brand aus. Oberste Priorität lag für die Atemschutztrupps darin, eine vermisste Person zu finden bzw. zu bergen. Zeitgleich wurde die Löschwasserversorgung aufgebaut und ein umfangreicher Löschangriff durchgeführt. 

An dieser Übung beteiligt waren:

- FF Schlitters mit TLF-A 3000-200, LF und LAST

- FF Fügen mit TLF-A 3000 und DLK

- FF Bruck mit TLF-A 2000

- FF Hart mit KLF

- FF Stumm mit LF-B


Szenario 2 - Bergung eines Paragleiters

Immer wieder werden Feuerwehren zur Bergung verunfallter Paragleiter alarmiert. Daher wurde von der Übungsvorbereitung auch ein solches Szenario vorbereitet. Mittels Drehleiter musste ein Paragleiter aus seiner misslichen Lage geborgen werden.

An dieser Übung beteiligt waren:

- FF Stumm mit DLK

- FF Ried mit LFA-B


Szenario 3 - Bergung mehrere Verschütteter nach einem Erdbeben

Angenommen wurde ein Bauwerkseinsturz nach einem Erdbeben. 4 Personen wurden dabei verschüttet. Zur Bergung dieser kamen unter anderem Hebekissen aber auch ein Akku-Spreizer zum Einsatz.

An dieser Übung beteiligt waren:

- FF Uderns mit LFA-B

- FF Kaltenbach mit RFA

- FF Fügen mit LFA-B


Schlussbesprechung

Für die Schlussbesprechung ließ Abschnittskommandant Reinhard Haun die gesamte Mannschaft antreten. Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Johann Steinberger bedankte sich bei den Männern und Fraun für die großartige Übungsbereitschaft und lobte die gute Zusammenarbeit.

An der Abschnittsübung 2018 in Schlitters beteiligt waren:

- Die Freiwilligen Feuerwehren Bruck, Fügen, Hart, Kaltenbach, Ried, Schlitters, Stumm und Uderns mit 
  16 Fahrzeugen und 109 Einsatzkräften

- Bezirkskommandant OBR Johann Steinberger

- Bezirkskommandant Stv. BR Jakob Unterladstätter

- Abschnittskommandant ABI Reinhard Haun

- Das Team der Lageführung mit 5 Mann

- 3 Mann von der BZ Schwaz, welche die Alarmierung durchführten

- 2 Mann vom Team Öffentlichkeitsarbeit des BFV Schwaz


Dominik Böck

ÖA BFV Schwaz

Bilder: Team ÖA BFV Schwaz

 

Gelesen 43 mal Letzte Änderung am Dienstag, 08 Mai 2018 15:44