• Startseite
Dienstag, 17 August 2021 12:35

Schwerer Verkehrsunfall auf B181

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die FF Eben am Achensee in den frühen Morgenstunden des 17. August 2021 auf die B181 Achenseestraße gerufen.

Aus derzeit unbekannter Ursache geriet ein PKW mit einer syrischen Familie mit vier Kindern von der Fahrbahn ab, überschlug sich und stürzte etwa vier Meter über die Böschung in ein Feld.

Die ersteintreffenden Mitglieder unserer Feuerwehr kümmerten sich umgehend gemeinsam mit den Rettungsdienst, welcher in Summe mit fünf Fahrzeugen und 15 Sanitätern sowie drei Notärzten angerückt waren, um die zum Teil schwer verletzten Insassen. Weiters wurde mit den ebenso alarmierten Feuerwehren Jenbach und Wiesing eine entsprechende Beleuchtung aufgebaut sowie Brandschutz- und Absicherungsmaßnahmen durchgeführt. Zusätzlich wurde aufgrund des leicht einsetzenden Regens das Schnelleinsatzzelt der Feuerwehr Eben am Achensee in Stellung gebracht um eine möglichst trockene Patientenversorgung am Unfallfahrzeug zu gewährleisten.

Im Einsatz standen neben den schon genannten Kräften der Rettung die Freiwilligen Feuerwehren von Eben am Achensee, Jenbach und Wiesing mit 35 Florianis.

Durch die perfekt eingespielte Zusammenarbeit aller beteiligten Einsatzorganisationen, welche in diesem Zuge wiederum besonders hervorzuheben ist, konnte die FF Eben am Achensee die Einsatzstelle nach knapp 45 Minuten wieder einsatzbereit verlassen.

https://tirol.orf.at/stories/3117281/

https://www.krone.at/2486782

https://www.tt.com/artikel/30798842/auto-von-familie-ueberschlug-sich-in-wiesing-kinder-schwer-verletzt

Bericht und Fotos: OBI Daniel Paulitsch, FF- Eben am Achensee

Gelesen 155 mal

Notrufnummern

Feuerwehr 122
Polizei 133
Rettung 144
Vergiftungszentrale +431 406 4343
Gehörlosen Notruf-SMS 0800 133 133

(c) Copyright BFV Schwaz
Alle Rechts vorbehalten.