• Startseite
Sonntag, 10 Januar 2021 08:54

Feuerwehr Schwaz rettet Hasen "Wuschl"

Ein Hase, 5 Monate alt und kaum 30 Zentimeter lang, hielt am Sonntag, dem 10. Jänner 10 Feuerwehrmänner der FF Schwaz fast eine Stunde lang auf Trab.

Seit einer Woche schon hatte sich Meister Lampe in einem aufgelassenen Bauernhof in einer zugezimmerten Rinne vor seiner Besitzerin verschanzt. Am Sonntag schließlich reichte der jungen Frau das Katz und Maus - Mensch und Hase  - Spiel und bat die Feuerwehr Schwaz um Hilfe. Mit Hilfe von Sapin, Brecheisen, Rennstange, Motorsäge und Bohrmaschine begann man mit der Befreiung des Hasen. Doch dieser machte keine Anstalten, sein lieb gewonnene Freiheit für seine Besitzerin aufzugeben. Gutes zureden durch die Besitzerin sowie Lockfutter verfehlten ihre Wirkung, der Hase blieb stur und wollte nicht gerettet werden. Vielmehr ergriff er die Flucht - raste zwischen den Beinen der Feuerwehrmänner hindurch und bevor ihn einer der Männer überhaupt zu greifen bekam, verkroch er sich in der nächsten, mit Schaltafeln verbauten Rinne. Diese war sehr massiv ausgeführt, weshalb schließlich mit der Motorsäge vorsichtig eine Öffnung herausgeschnitten wurde, um einen Zugang zu bekommen. Nach einer Stunde schließlich gab der Hase jeden Wiederstand auf und ergab sich.

Hase "Wuschl" wurde seiner überglücklichen Besitzerin übergeben, der 16. Einsatz der FF Schwaz im Jahr 2021 war somit beendet.

Fotos: FF Schwaz, Georg Köchler zoom.tirol - danke

Bernhard Brandl
Pressesprecher FF Schwaz
www.ff-schwaz.at

Gelesen 233 mal