• Startseite
Sonntag, 06 Dezember 2020 18:29

Tirol testet - 32 Feuerwehren im Bezirk Schwaz im Einsatz

Tirolweit konnte sich von 04.-06.12.2020 die Bevölkerung kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Bei dieser organisatorischen Mammutaufgabe konnten die Freiwilligen Feuerwehren einmal mehr ihre Schlagkraft und ihr Engagement unter Beweis stellen.

 

Bereits am Donnerstag 03.12.2020 wurden im Bezirk Schwaz die Teststicks und Schutzanzüge Abschnittsweise in der Frundsbergkaserne in Schwaz abgeholt und an die jeweiligen Gemeinden ausgeliefert.

In weiterer Folge unterstützten an den zwei bzw. drei Testtagen 32 Feuerwehren im Bezirk die Gemeinden und das Testpersonal. Hier galt es die Teststraßen aufzubauen und die Wege zur und von den Testraßen weg so auszulegen, dass die geltenden Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden. Teilweise wurden Feuerwehrmitglieder auch in der organisatorischen Abwicklung beispielsweise zum Telefondienst benötigt. 

Am Sonntagabend galt es dann wieder alles abzubauen - natürlich halfen auch hier die Florianis wieder tatkräftig mit.

Zu guter letzt werden am Montag noch die nicht verwendeten Teststicks wieder nach Schwaz geliefert. Auch diese Aufgabe wird wieder von den Feuerwehren durchgeführt. 

Zusammengefasst standen an den Testtagen (ohne Abholung und Rückfuhr der Teststicks) im Bezirk Schwaz 32 Feuerwehren mit 539 Mann im Einsatz. Diese leisteten freiwillig 3133 Stunden.

Dieses Wochenende zeigte, dass auch ein Virus das Engagement und den Willen FREIWILLIG einen Dienst am nächsten zu leisten nicht schmälern kann!

UNSER EINSATZ FÜR IHRE SICHERHEIT

Text:

Dominik Böck

ÖA BFV Schwaz

 

Bilder: FF Stans, FF Strass, FF Tux, FF Vomp, FF Weer, FF Wiesing, FF Zell am Ziller und BFV Schwaz

Im Namen des SG Öffentlichkeitsarbeit des BFV Schwaz dürfen wir uns bei allen Feuerwehren für die Zusendung der Mannschafstsstärke, geleisteter Stunden und Bilder bedanken!

 

Gelesen 381 mal