• Startseite
Mittwoch, 02 September 2020 20:06

Frontal-Zusammenstoß mit Linienbus in Eben am Achensee endete glimpflich

Am Nachmittag des 2. September 2020 wurde die FF Eben zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Achenseebundesstraße gerufen.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzmannschaften stellte sich heraus, dass eine 75-jährige PKW Lenkerin aus unbekannter Ursache frontal mit einem Linienbus kollidierte. Die Erkundung des Einsatzleiters ergab, dass trotz der massiven Unfallschäden an beiden Fahrzeugen, weder die PKW Lenkerin noch der Busfahrer oder einer der 12 Businsassen verletzt wurden. Die Arbeit der FF Eben beschränkte sich in enger Absprache mit dem Rettungsdienst und der Polizei somit auf entsprechende Absicherungsmaßnahmen, Aufbau eines Brandschutzes, entsprechender Aufräumarbeiten und auf die Unterstützung der angeforderten Abschleppunternehmen beim Abtransport der schwer beschädigten Fahrzeuge. Die 12 Mann der FF Eben konnten nach rund 1 ½ Stunden die Einsatzbereitschaft wieder vollständig herstellen.

Details auch unter:

https://www.tt.com/artikel/30750001/frontal-zusammenstoss-mit-linienbus-in-eben-endete-glimpflich

 

Fotos und Bericht: OBI Daniel Paulitsch (FF-Eben am Achensee)

Gelesen 133 mal