• Startseite
Donnerstag, 23 Januar 2020 14:39

Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich auf B181

Am 21. Januar 2020 kam es bei der Abfahrt von der Achenseebundestraße bei Achenkirch Süd zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen

 Eine 26-jährige Ungarin aus dem Bezirk Schwaz lenkte gegen 9 Uhr ihren Pkw auf der Achenseebundesstraße von Deutschland kommend in Fahrtrichtung Eben am Achensee. Im Fahrzeug führte sie weitere drei Mitfahrerinnen mit. Zur selben Zeit lenkte ein 77-jähriger Österreicher aus dem Bezirk Kufstein seinen Pkw ebenfalls auf der Achenseebundesstraße von Eben am Achensee in Fahrtrichtung Achenkirch. Der 77-jährige wollte bei der Kreuzung Achenkirch Süd nach links abbiegen, betätigte dabei den Blinker und ordnete sich zum Linksabbiegen ein. Aus unbekannter Ursache bog er dann nach links ab und es kam dabei zum Zusammenstoß mit dem Pkw der entgegenkommenden 26-Jährigen.

Durch diesen Unfall wurde eine Mitfahrerin der 26-Jährigen schwer verletzt und mit dem Notarzthubschrauber ins Bezirkskrankenhaus Schwaz geflogen. Der 77-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und die 26-Jährige sowie ihre weiteren beiden Mitfahrerinnen erlitten leichte Verletzungen. Alle Personen wurden nach der Erstversorgung mit der Rettung ins Bezirkskrankenhaus Schwaz eingeliefert.An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Achenseebundesstraße war für die Dauer von 45 Minuten komplett gesperrt

Im Einsatz:

Polizei

FF- Achenkirch

FF- Achental

Rotes Kreuz mit 3 Rettungsfahrzeugen

Notarzt Hubschrauber Heli 4

 

 

Fabian Woloschyn   ÖA BFV Schwaz

Quelle : LPD Tirol 

Fotos: Zoom Tirol                                                                                                                                                                                                                                               

 

 

Gelesen 138 mal