• Startseite
Sonntag, 08 Dezember 2019 21:58

Vollbrand eines Ferienhauses in Steinberg

Am Sonntag den 08.12.2019 gegen 14:49 wurden die Feuerwehren des Abschnitts Achental zu einem Gebäudebrand nach Steinberg am Rofan alarmiert.

 

Ein 65-jähriger Österreicher bemerkte im angrenzenden Schuppen seines Ferienhauses die Enstehung eines Kleinbrandes durch Funkenbildung an einer Neonröhre. Sofort holte dieser einen Feuerlöscher, um die Funken selbst zu löschen. Als er zurückkam standen jedoch bereits der Dachstuhl und der erste Stock des Hauses in Brand. Da der Brand mittels Feuerlöscher nicht mehr unter Kontrolle zu bringen war alarmierte der Mann die Feuerwehr.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte sich das Feuer rasch auf das nebenstehende Ferienhaus ausgebereitet. Sofort begannen die herbeigeeilten Feuerwehren mit dem Löschangriff. Unter Atemschutz wurde mittels Innen und Außenangriff versucht den Brand unter Kontrolle zu bringen, dabei wurden die Einstzkräfte durch die Drehleiter der FF- Eben am Achensee unterstützt. Durch schnelles und profisonelles Handeln konnte der Brand in kürzester Zeit eingegrenzt und schließlich komplett gelöscht werden.

Nach ca. 4 Stunden konnte ein Großteil der Einsatzkräfte wieder in ihre Gerätehäuser einrücken. Durch das Feuer wurde glücklicherweise niemand verletzt, am Gebäude entstand jedoch erheblicher Sachschaden.

Im Einsatz:

FF- Steinberg

FF-Achental

FF-Achenkirch

FF- Eben am Achensee

FF-Schwaz

Rotes Kreuz Schwaz

Polizei

 

Bilder: ZOOM Tirol, FF-Steinberg, FF-Achental

 

Fabian Woloschyn

Team ÖA BFV Schwaz

Gelesen 495 mal