• Startseite
Mittwoch, 04 September 2019 11:59

Brennende Gartenlaube in Schwaz

Zu einem brennenden Gartenhaus wurde die Feuerwehr Schwaz am Abend des 4. September gerufen.

Aufmerksame Nachbarn entdeckten den Brand und alarmierten über die Leitstelle Tirol die Feuerwehr Schwaz. Zugleich griffen die Nachbarn zu ihren Gartenschläuchen und kühlten und löschten, was deren Gartenschläuche eben hergaben.
Den Rest erledigten dann zwei Atemschutztrupps mit zwei Löschleitungen der Feuerwehr Schwaz. Der Brand konnte rasch gelöscht werden, das Ausräumen des betroffenen Raumes benötigte einige Zeit.
"Der Brand wurde noch rechtzeitig entdeckt", so Einsatzleiter OBM Erwin Zangerl. "Die Holzfassade des Gebäude hatte bereits Feuer gefangen, das beherzte Eingreifen der Nachbarn verhinderte eine größere Brandausbreitung bis zum Eintreffen der Feuerwehr".
Weil ein paar Fenster des Einfamilienhauses gekippt waren, wurde das Haus belüftet.
Nach einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden, im Einsatz standen 28 Mann der Feuerwehr Schwaz mit fünf Fahrzeugen sowie die Feuerwehr Pill mit einem Fahrzeug (diese wurden auf der Rückfahrt von einer Übung hinzugezogen, aber nicht mehr eingesetzt).

Text und Bilder: FF Schwaz, Bernhard Brandl

Gelesen 167 mal