• Startseite
Freitag, 02 März 2018 12:34

Traktor kollidiert mit PKW zwischen Stans und Jenbach

geschrieben von

Um die Mittagszeit mussten die Wehren aus Stans und Jenbach erneut zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Unterinntalstraße ausrücken.

In einer unübersichtlichen Kurve waren ein PKW und ein Traktor frontal miteinander kollidiert. Dabei kam das Auto seitlich zwischen der Landmaschine und einer Felswand zum Liegen, was die Arbeit für die Rettungskräfte enorm erschwerte. Um den Patienten zu befreien, musste zunächst der Traktor einige Meter nach hinten manövriert werden, ehe mit der eigentlichen Rettung begonnen werden konnte. Zeitgleich landete neben der Unfallstelle der Rettungshubschrauber. Nachdem Platz geschaffen wurde, wurde der PKW stabilisiert und anschließend das Glasdach mit speziellen Sägen und eine Strebe mit der Bergeschere entfernt, um den Fahrer schonend befreien zu können. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus geflogen. Der Lenker des Traktors blieb bei dem Unfall unverletzt. Im Anschluss mussten die schwer beschädigten Fahrzeuge abtransportiert werden, um den Verkehrsweg wieder freizubekommen. Die Bergung des völlig zerstörten PKW übernahm der Abschleppdienst, der schwer beschädigte Traktor wurde mittels Greifzug auf einen Tieflader verfrachtet und anschließend ebenfalls fortgeschafft. Anschließend wurde die Fahrbahn noch von herumliegenden Kleinteilen gesäubert. Im Einsatz standen die Feuerwehren Stans und Jenbach mit insgesamt 32 Mann, Rettungsdienst und Polizei mit mehreren Fahrzeugen, der Rettungshubschrauber Christophorus 1 sowie ein Abschleppunternehmen. Nach gut 2 Stunden war der Einsatz abgearbeitet.

Mathias Renn
Öffentlichkeitsarbeit Feuerwehr Stans

Gelesen 195 mal Letzte Änderung am Dienstag, 08 Mai 2018 20:49